Basteln

Fürs neue Jahr viel Glück!

Zu einer gelungenen Silvester-Party gehören auch Glücksbringer – am besten solche, die man gleich essen kann.

 


Was bringt 2019?


Das knusprige Süßgebäck, das eigentlich aus Japan und nicht aus China stammt, hat in seinem Inneren einen Papierstreifen mit einem Sinnspruch oder einer Zukunftsdeutung.

 

Was Sie benötigen:

  • Glückskekse
  • Glückssprüche
  • Zellglasbeutel
  • Washi Tape
  • Etiketten
  • Stift und Schere

Und so wird's gemacht:

 

 

Die Glückskekse können Sie fertig kaufen oder auch selbst backen und verzieren. Ein Rezept dafür finden Sie unterhalb der Bastelanleitung! Drucken Sie originelle Sprüche aus und geben Sie diese in Ihre Glückskekse.

 

 

 

Anschließend verpacken Sie die Kekse in kleinen Zellbeuteln, knicken die Ecken um und verschließen diese mit einem goldenen Washi Tape. 

 

 

 

Zum Schluss werden die Etiketten noch mit der Jahreszahl beschriftet und auf dem Tütchen befestigt.

Glückskekse Rezept

Was Sie benötigen:

  • 40 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Eiweiß (40 g)
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Und so wird’s gemacht:

Verrühren Sie alle Zutaten mit 2 EL kaltem Wasser und lassen Sie den Teig eine Stunde quellen. Schneiden Sie währenddessen aus Karton eine Kreis-Schablone aus (∅ 9 cm). Nehmen Sie nun ein Backpapier und Backblech zur Hand und verstreichen Sie darauf für jeden Glückskeks etwa 1 TL des Teiges im Kreisausschnitt.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 160°C (Umluft 140°C) vorheizen. Backen Sie die Plätzchen sechs bis acht Minuten bis die Teigränder goldgelb sind. Danach die Plätzchen sofort mit einer Spatel vom Backpapier nehmen.

Abschließend legen Sie rasch die Sprüche in die Mitte, klappen den Teig darüber und falten den Keks wie eine Tortellini zusammen. Zum Abkühlen in ein kleines Glas legen, so behält der Glückskeks seine Form.

 

 


Alles Gute!


Nach einem alten Brauch schenkt man einander zu Silvester Glücksbringer in Form von Hufeisen, Schweinchen, vierblättrigen Kleeblättern oder Fliegenpilzen. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese aus Marzipan gestalten.

 

Was Sie benötigen:

  • Marzipan
  • Lebensmittelfarbe
  • Fondant-Roller
  • Messer
  • Zuckeraugen
  • Modellierwerkzeug
  • Ausstecher rund und Herz
  • Lebensmittelstift schwarz und gold

Und so wird's gemacht:

 

 

 

Für das Schwein müssen Sie das weiße Marzipan mit rosa Lebensmittelfarbe einfärben, alle Einzelteile formen, aufeinandersetzen und kleine Zuckeraugen anbringen.

 

 

 

Der Fliegenpilz bekommt einen grünen Boden, einen Stängel mit einem lustigen Gesicht und seinen roten Hut mit weißen Tupfen.

 

 

 

 

Für das Kleeblatt stechen Sie am besten vier kleine Herzformen aus. 

 

 

Danach stechen Sie einen runden Boden aus und bemalen diesen mit einem goldenen Lebensmittelstift. Legen Sie die kleinen Herzformen zu einem Kleeblatt zusammen und auf den Boden. Prosit Neujahr!